GfK streicht 2600 Stellen – Süddeutsche.de

GfK streicht 2600 Stellen
Süddeutsche.de
Das kriselnde Unternehmen wird umstrukturiert, auch weil es erhebliche Defizite bei der Digitalisierung hat. Der US-Investor KKR, den sich der GfK-Verein in seiner Not als Juniorpartner ins Haus geholt hat, hat wohl die Regie bei dem Umbau übernommen.

und weitere »

Diese News stammen von unserem RSS Partnernachrichtendienst:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/marktforschung-gfk-streicht-stellen-1.3648771

Wir distanzieren uns von Fehlinformationen oder Nachrichten die andere Personen verletzten. Bitte informieren sie uns über Falschinformationen! Perücken Wellkamm Düsseldorf